Organikum - Organisch-chemisches Grundpraktikum 21. Auflage by Heinz G. O. Becker, Werner Berger, Günter Domschke

By Heinz G. O. Becker, Werner Berger, Günter Domschke

Show description

Read or Download Organikum - Organisch-chemisches Grundpraktikum 21. Auflage PDF

Similar chemistry books

Recent Developments in Carbocation and Onium Ion Chemistry (Acs Symposium Series 965)

The amount is a set of twenty-two chapters written through prime specialists and energetic researchers within the box concentrating on a variety of facets of carbocation and onium ion chemistry. those comprise strong ion NMR reports, solvolytic and kinetic experiences, computational paintings, and synthetic/preparative facets.

The Adrenocortical Hormones: Their Origin · Chemistry Physiology and Pharmacology

2 Vol. three: Hormones, Psychology and behaviour (1952). more than a few pursuits was once coated in recognize to the impression of glucocorticoids on behavioral responses, in addition to to the glucocorticoid prestige in numerous behavioral states and issues. Vol. four: Anterior Pituitary Secretion and Hormonal impact in Water Metab­ olism (1952).

Extra info for Organikum - Organisch-chemisches Grundpraktikum 21. Auflage

Example text

Lassen sich Temperaturen bis -78 0C erreichen. Das feste Kohlendioxid wird zweckmäßigerweise im Überschuß zum Kälteüberträger gegeben, um ein hinreichend großes Kältereservoir zur Verfügung zu haben, da die Kühlkapazität einer solchen Kältemischung nicht sehr groß ist. Man bereitet sie in einem Dewar-Gefäß (Abb. 18), um die Wärmeaufnahme aus der Umgebung gering zu halten. Abb. 18 Dewar-Gefäß Das Trockeneis ist in einem eisernen Mörser (nicht Porzellanmörser) gut zu pulvern. Schutzbrille und Handschuhe tragen!

B. in geringer Menge im Reagenzglas, mit offener Flamme erhitzt werden. Müssen sie offen verdampft werden, so darf das ebenfalls nur in ungefährlichen Mengen und nur in einem geschlossenen Abzug geschehen, in dem sich keine Zündquellen befinden. Auch kleine Mengen brennbarer Flüssigkeiten dürfen nicht in Trockenschränken verdampft werden. Im übrigen erhitzt man brennbare Flüssigkeiten nur in mit Kühlern versehenen geschlossenen Apparaturen unter Verwendung von elektrischen Heizhauben oder Flüssigkeitsheizbädern.

Man durchtränkt den Niederschlag zunächst mit dem Lösungsmittel, das erst danach durch Anlegen des Vakuums abgesaugt wird. Nach dem Auswaschen wird der Rückstand getrocknet bzw. trockengesaugt. ). , die die üblichen Papierfilter angreifen, saugt man durch eine Glas/ritte mit der Porengröße G 2 bzw. G 3, die auch generell die Papierfilter ersetzen kann (Abb. 37). Hat man kleinere Substanzmengen abzusaugen, so benutzt man den Hirsch-Trichter mit Saugröhrchen (Abb. 39. Der Glasnagel wird aus einem dünnen Glasstab hergestellt, Abb.

Download PDF sample

Rated 4.08 of 5 – based on 40 votes