Die Organisation des verteilten DV-Versorgungssystems by Gerhard Schneider (auth.), Gerhard Schneider (eds.)

By Gerhard Schneider (auth.), Gerhard Schneider (eds.)

Die Dezentralisierung der Rechenzentrumslandschaft hat bereits vor Jahren in den wissenschaftlichen Rechenzentren Einzug gehalten. Daher konnte hier schon frühzeitig mit der Entwicklung von Ansätzen und Werkzeugen begonnen werden, um dieses neue Umfeld effizient beherrschen zu können. Es zeigte sich, dass neben den technischen Lösungen auch die Beantwortung der Fragen nach den organisatorischen Konsequenzen und den jeweiligen Kosten nicht vernachlässigt werden darf. Dieser Sammelband enthält die Beiträge des Kolloquiums, das die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung am 19. November 1997 anlässlich der Verabschiedung ihres langjährigen Geschäftsführers Prof. Dr. Dieter Wall veranstaltete.

Show description

Sozialer Wandel in Ostdeutschland: Theoretische und by Michael Häder, Sabine Häder

By Michael Häder, Sabine Häder

Michael Häder und Sabine Häder Dieses Buch handelt von der Bevölkerung eines Landes, die sich in freien Wahlen für die Abschaffung der ihr vertrauten Ordnung entschied und für die Übernahme eines völlig anderen Gesellschaftssystems votierte. Die Besonderheit eines solchen Vorgangs, die dabei zu bewältigenden politischen, sozialen, wirtschaftlichen, moralischen und psy­ chischen Probleme, die zahlreichen Fehleinschätzungen, die damit provozierten positi­ ven und negativen Überraschungen und schließlich die Unwägbarkeiten des Fortgangs dieses relativ spontan vollzogenen Anschlusses eines Staates an einen anderen bieten eine umfangreiche und interessante Stoffülle. Mit Hilfe der Auswertung empirischer Daten und unter Bezugnahme auf sozialwissenschaftliche Theorien soll versucht wer­ den, diesen Prozeß zu beschreiben, um ihn schließlich besser verstehen zu können. Das Besondere dieses Buches im Vergleich zu den zahlreichen weiteren Publikatio­ nen von Forschungsergebnissen über den sozialen Wandel in Ostdeutschland besteht darin, daß hier das sozialwissenschaftliche Studium des Transformationsprozesses auch 1 zum Anlaß genommen wird, um Innovationen auf methodischem Gebiet vorzustellen • So wendet sich dieses Buch sowohl an Leser, die ein Interesse am Wandel der sozialen state of affairs in Ostdeutschland zwischen 1990 und 1996 haben, als auch an jene Sozialwis­ senschaftler, die sich für methodisch anspruchsvolle Lösungen oder Designs interessie­ ren, deren Bedeutung über die Transformationsforschung in Ostdeutschland hinausgeht.

Show description

Kommunikation von Innovationsbarrieren: Eine interaktive by Hermann J. Englberger

By Hermann J. Englberger

Innovationsprozesse in Unternehmen sind stets mit Umsetzungsbarrieren verbunden. Trotzdem liegen kaum Kenntnisse über reale Problemfälle aus der Praxis vor. Die Innovationsforschung hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Innovationsbarrieren zu identifizieren und zu überwinden. Hermann J. Englberger untersucht die methodischen Aspekte der Identifikation und Kommunikation von Innovationsbarrieren. Der Autor entwickelt eine explorative Evaluationsmethode, mit deren Hilfe profunde Einblicke in den Ablauf telekooperativer Reorganisationsprozesse ermöglicht werden. Aufgrund ihres hohen Erkenntnispotenzials als Diagnoseinstrument kann sie als Kommunikationsmedium für lernende Organisationen genutzt werden.

Show description

Bankmarketing im Firmenkundengeschäft: Von der Strategie zum by Anton Schmoll (auth.), Anton Schmoll (eds.)

By Anton Schmoll (auth.), Anton Schmoll (eds.)

Grundlegende Veränderungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bringen primary neue Anforderungen im Firmenkundengeschäft der Kreditinstitute mit sich. Die hohe Wettbewerbsintensität in diesem Kundensegment verlangt nach individuellen Problemlösungen und nicht nach einem Produktangebot "von der Stange".
Bankmarketing im Firmenkundengeschäft bietet durch die Abhandlung sowohl strategischer als auch operativer Aspekte einen umfassenden Leitfaden für das Firmenkundenmarketing. Die Grundlage hierfür bildet eine konsequente Zielgruppenorientierung und eine systematische Marktbearbeitung. Die Instrumente des Marketing-Mix, additionally Produkt-, Preis- und Vertriebspolitik werden in ihrer aktuellen Entwicklung praxisorientiert dargestellt und erläutert.
.

Show description

Die Blockfreien-Bewegung seit 1989 by Marie-Luise Pörtner

By Marie-Luise Pörtner

Hat die 1961 im Kontext des Kalten Krieges gegründete Blockfreien-Bewegung nach dem Ende des Ost-West-Konflikts und der Auflösung des bipolaren Blocksystems noch eine Existenzberechtigung? Wie reagierten die Blockfreien auf den weltpolitischen Wandel, mit welchen neuen Anforderungen sahen und sehen sie sich konfrontiert? Zur Beantwortung dieser Fragen analysiert Marie-Luise Pörtner die Entwicklung der internationalen Beziehungen seit 1989 und die programmatischen Standortbestimmungen der Blockfreien, insbesondere auf deren Gipfelkonferenzen in Belgrad (1989), Jakarta (1992) und Cartagena (1995). Es wird deutlich, daß sich die Blockfreien der Notwendigkeit einer Anpassung an die neuen Gegebenheiten zwar bewußt sind, daß es jedoch in erster Linie von ihrem internen Zusammenhalt, ihrer Glaubwürdigkeit sowie ihrem Völkerrechts- und Souveränitätsverständnis abhängen dürfte, ob sie ihre nach wie vor aktuellen Interessen und Forderungen in Zukunft wirkungsvoll vertreten bzw. durchsetzen können.

Show description

Interaktive Unternehmenssteuerung: Organisation, Wissen und by Markus Göbel

By Markus Göbel

Die Steuerung von Kapitalgesellschaften wird faktisch nicht mehr alleine von dem jeweiligen Top-Management vollzogen, vielmehr nehmen die Investoren erheblichen Einfluss. Unternehmenssteuerung wird somit zu einem interaktiven Phänomen, bei dem Akteure und Akteursgruppen über die eigenen Organisationsgrenzen hinweg die Geschicke anderer Unternehmen beeinflussen.

Markus Goebel entwickelt ein umfassendes Konzept der „Investor relatives“ jenseits der reinen Kapitalmarkttransaktion und zeigt dessen empirische Relevanz auf. Er bringt damit eine interaktionstheoretische Perspektive in die Governance-Diskussion, darüber hinaus aber auch in weitreichende Problemfelder von Unternehmensführung und organization. Der Autor bezieht die Außenbeziehungen von Unternehmen – und dabei nicht nur die auf Tausch beruhenden – in die Unternehmenssteuerung mit ein. Der Blick wird erweitert auf ganz neue, reziproke Ausprägungen von Interaktionsmechanismen, die einer rein ökonomischen examine verschlossen bleiben.

Show description

Die Auflösung von Aktienfonds: Eine empirische Untersuchung by Björn Zollenkop

By Björn Zollenkop

Seit Anfang des neuen Jahrtausends ist die Zahl der Auflösungen von Aktienfonds sprunghaft angestiegen. Für Anleger wie für Fondsgesellschaften ist von hohem Interesse, welche Faktoren die Auflösung von Fonds maßgeblich beeinflussen. Björn Zollenkop untersucht fonds-, fondsgesellschafts- und segmentbezogene Einflussfaktoren und überprüft die abgeleiteten Hypothesen mit einem eigens erstellten Datensatz aus rund 1.000 Fonds. Aus dieser ersten umfassenden Studie über die theoretischen und empirisch identifizierbaren Bestimmungsgründe für die Auflösung von Aktienfonds in Deutschland leitet der Autor direkt anwendbare Erkenntnisse ab.

Show description